blezers

Mein Jakobsweg Teil V Leon - Santiago de Compostela
 

Letztes Feedback

Meta





 

08.05.2016 6. Etappe Ambasmestas - Triacastela 40 km

Nachdem die Bundesligaergebnisse feststanden, wird es Zeit feste Nahrung zu sich zu nehmen. Salat, Steak mal wieder und Erbeeren, irgendwie ist das in diesem Jahr mein Pilgermenü.Am Abend setzte Regen ein, der auch länger andauerte. Am Morgen mußte der Poncho wieder zu Einsatz kommen. Meine Etappe hatte ich zwar im Kopf geplant, aber ein Quartier für den Abend noch nicht gebucht. Aber bis dahin ist ja auch noch Zeit. In Herrerias mache ich in einer netten Bar Frühstückspause, neben mir ein Caminopilger aus Düren. Nach dem gemeinsamen Frühstück trennen sich unsere Wege. Es geht schwer bergauf Richtung O Cebreiro auf 1.300 m. Der Regen ließ zwar etwas nach, aber der Wind frischte auf, nicht angenehm zum gehen. Kurz vor O Cebreiro erreiche ich den Grenzstein zur Region Galicien. Von hier aus sind es noch ca. 160 km bis Santiago. O Cebreiro liegt komplett im Nebel, Regen und Wind tun ihre Dinge dazu, das man froh ist oben anzukommen.Der Ort war früher eine wichtige Pilgerstation. Die runden Häuser mit Strohdach gehen auf eine 2.500 Jahre alte Bautradition zurück. In der kleinen Kirche ist der heilige Kelch von Galicien aufbewahrt. In der Kirche angekommen, Stempel geholt und tatsächlich kann man dort noch altmodische Kerzen und Lämpchen aus Wachs anzünden. Dann mal los. Hier oben sind es 3 Grad, ziemlich frisch, deshalb mache ich mich auch zügig auf den weiteren Weg. Bergab, wie wohl nicht anders zu vermuten ist...😊Der Nebel löst sich auf, somit ist zumindest ein freier Blick ins Tal möglich. Aufgrund des nicht so prickelnden Wetters, versuche ich in verschiedenen Dörfern ein Zimmer zu bekommen. Leider nicht möglich, da alles reserviert ist. Ein großer Teil Freizeitpilger, vornehmlich aus USA, mit Tagesrucksack ausgestattet belegt hier diverse Kapazitäten. U.a. sind diese Gruppen am Geräuschpegel erkennbar!😠In einer kleinen Bar kurz vor Triacastela spreche ich mit dem Servicemädel. Die ist so nett telefoniert kurz und hat dann ein Zimmer für mich. Noch ca 4 km, dann reicht es auch für heute. Harald aus Stuttgart ist auch in der Bar, er hat das gleiche Problem. Das Mädel löst das dann gleich mit.Wetter: Regen, starker Wind, auf der Höhe 3 Grad, unten 8 Grad.

8.5.16 19:36

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


iris (8.5.16 20:06)
Lieber Pilgerhubi,
40 km !! Berg auf und Berg ab, ist ja echt Wahnsinn!😯
Beruhigend zu wissen, dass die weiteren geplanten Etappen weniger "km auf die Uhr bringen".

Ich freue mich riesig dich in santiago di compostella in meine Arme zu schließen und wünsche dir viele unvergessliche Momente auf den bevorstehenden 160 km,
Kuss iris


Petra (9.5.16 13:40)
Lieber Hubert,
Jetzt hast Du " nur noch" 160km zu laufen. Genau die Strecke wie bis Trier. Wir sind seit gestern zurück......Stefan hat Dich als "Duplomann"vertreten Ich habe dieses Jahr die " Busflat" etwas mehr nutzen müssen. Alles in allem wieder tolle Tage mit noch tolleren Menschen. Nächstes Jahr bist Du wieder dabei ( und Marlene!!). Ich wünsche Dir noch wundervolle Tage und Begegnungen.
Lb. Gruß
Petra aus Götzenkirchen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen